17.09.2021

Cureus und Lavendio feiern Richtfest für die   Seniorenresidenz Hannover-Ricklingen

  • 131 Pflegeplätze entstehen nach modernstem Standard
  • Restaurant, Wäscherei, Friseur im Objekt vorgesehen
  • Fertigstellung in nachhaltiger KfW-40-Bauweise zum Frühjahr 2022 geplant
  • Lavendio Seniorenresidenzen wird Betreiber
  • Cureus – erfahrener Spezialist für Pflegeimmobilien baut und behält Immobilie im Bestand
  • Immobilien von Cureus stellen die Bedürfnisse der Bewohner in den Mittelpunkt
  • Rund 100 neue, krisenfeste Arbeitsplätze entstehen

Hamburg/Winsen (Aller)/Hannover, 17. September 2021. Die Cureus GmbH als Eigentümerin und Lavendio als künftiger Betreiber haben im Rahmen eines Richtfestes mit ersten Begehungen der Zimmer und Gemeinschaftseinrichtungen im Bau am Mittwoch, den 15. September 2021, die derzeit entstehende Seniorenresidenz Hannover-Ricklingen (Göttinger Chaussee 275, 30459 Hannover) näher vorgestellt. Der Einladung vor Ort sind viele geladene Gäste gefolgt, darunter Handwerker, Nachbarn, Projektbeteiligte und Vertreter der Kirchen sowie aus Politik und Gemeinwesen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und es gab sehr großes Interesse an Informationen rund um die neu entstehende Lavendio Seniorenresidenz Hannover-Ricklingen mit den künftig verfügbaren Pflegeplätzen.

„Pandemiebedingt mussten wir unser Richtfest etwas schieben, aber es war uns wichtig, über das Objekt und das Angebot zu informieren und uns natürlich bei den Baubeteiligten für die bisher sehr gute Arbeit zu bedanken und es nicht einfach ausfallen zu lassen“, sagt Kay Grünewald, Projektleiter der Cureus, die die neue Seniorenresidenz baut und nach Fertigstellung in ihren Immobilienbestand aufnehmen wird. „Denn weder die Infrastruktur rund um die Baustelle noch Corona oder Materialengpässe konnten unser Team hier ausbremsen. Wir werden die Residenz wie geplant Ende Februar 2022 fertigstellen und an unseren professionellen Betreiberpartner Lavendio pünktlich übergeben“, fügt Grünewald hinzu.

„Auch wir freuen uns über die termingerechte Umsetzung und die baldige Eröffnung dieses neuen Standortes“, sagt Elvira Schulze, Geschäftsführerin der Lavendio Seniorenresidenzen. „Wir werden hier ein offenes Haus mit hotelähnlichem Ambiente betreiben, in dem auch Nachbarn herzlich willkommen sind und wo größter Wert auf die fürsorgliche Pflege der Bewohner und auch ein angenehmes Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter gelegt wird. Das moderne Gebäude, eine Vielzahl wichtiger Angebote und Services sowie die abwechslungsreich gestaltete Park- und Gartenanlage werden ihren Teil dazu beitragen.“

Informationen zur neuen Lavendio Seniorenresidenz Hannover-Ricklingen gibt es unter kontakt@lavendio-pflege.de. Auch können sich Interessenten für einen der Pflegeplätze sowie potenzielle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne unter dieser E-Mailadresse melden. Rund 100 neue, krisenfeste Arbeitsplätze werden an diesem Standort entstehen.

Moderne Seniorenresidenz mit Restaurant, Wäscherei, Friseur und großzügigem Garten

Derzeit entsteht ein teilunterkellertes Gebäude mit zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss in nachhaltiger KfW-40-Bauweise. Das Flachdach wird zu Teilen begrünt, die Beheizung erfolgt ökologisch sinnvoll über ein Blockheizkraftwerk (BHKW), das gleichzeitig Strom für die Seniorenresidenz erzeugt. Die geradlinig und modern gestaltete Fassade wird ein architektonischer Blickfang und fügt sich mit ihrer Farbgebung harmonisch in die umliegende Bebauung ein.

Jedes der 131 Einzelzimmer ist nach modernem Standard geplant und wird über ein eigenes Bad verfügen. Auf Wunsch der Bewohner können eigene Möbel und Accessoires mitgebracht werden. 52 der Zimmer sind darüber hinaus rollstuhlgerecht ausgestattet. Die Wohn- und Nutzfläche der Lavendio Seniorenresidenz Hannover-Ricklingen wird rd. 5.900 Quadratmeter betragen. Sie umfasst neben den Wohnbereichen mit Wohnküche und Aufenthaltsmöglichkeiten auf den einzelnen Etagen auch ein Restaurant mit Frischküche, das auch für Angehörige, Nachbarn und Mitglieder der Gemeinde zugänglich sein wird, eine hauseigene Wäscherei sowie einen Friseursalon und Therapieräume.

Die großzügigen und parkartig gestalteten Außenanlagen stehen darüber hinaus allen Bewohnern der Residenz zur Bewegung, zum Verweilen und zum gemeinsamen Miteinander zur Verfügung. Sie sind mit Sitzgelegenheiten, einem Bouleplatz, Kinderspielmöglichkeiten und Hochbeeten für alle Generationen angelegt und sollen auch zum Mitgärtnern einladen.

Der Standort der neuen Seniorenresidenz liegt unmittelbar an der Ihme und nur wenige Gehminuten vom Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten und Sozialeinrichtungen entfernt. Mit der Bushaltestelle vor Ort und dem nahegelegenen U-Bahn-Anschluss ist auch die Innenstadt von Hannover schnell erreicht. 21 neu entstehende Pkw-Stellplätze und neun Fahrradstellplätze auf dem Areal der Seniorenresidenz werden darüber hinaus eine gute Erreichbarkeit für die Besucher und das Pflegepersonal sicherstellen.

Die Seniorenresidenz entsteht entsprechend dem Cureus-Standard der Systempflegeimmobilie. Dieser setzt auf einheitliche, hohe Qualitätsmaßstäbe und orientiert sich unter anderem an den Bedürfnissen der Betreiber mit Fokus auf die Bewohner und das Pflegepersonal. So sind die baulichen Prozesse und alle Objekte von innen nach außen optimiert: Dies betrifft beispielsweise die Größe und Anordnung von Räumen zur Optimierung von Flächen und Laufwegen. Auch die bauseitige Ausstattung ist unter Nutzenaspekten durchdacht: Flure erhalten grundsätzlich Tageslicht, jedes Zimmer verfügt über bodentiefe Fenster und die modernen Bäder und Fensteranordnungen folgen dem immer gleichen standardisierten Systemansatz. Bei der Architektur und Fassadengestaltung wird dennoch großer Wert auf Individualität und höchste Qualität gelegt, um sich in das jeweilige Projektumfeld optimal einzupassen. Auch nachhaltige Aspekte spielen eine wesentliche Rolle, so werden beispielsweise alle Objekte nach KfW 40-Standard errichtet. Die gebündelte Beschaffung, unter anderem von Bodenbelägen oder Aufzugsanlagen, sorgt ferner für Kostensynergien. Langfristige, mehrere Objekte umfassende Wartungsverträge reduzieren zusätzlich die Kosten des späteren Betreibers. Durch die ständige Überprüfung und Optimierung dieses Systemansatzes kann die Erstellung bedarfsgerechter Immobilien garantiert werden.

Bildmaterial

 

Visualisierung Lavendio Seniorenresidenz Hannover-Ricklingen, Niedersachsen, ein Projekt der Cureus GmbH

Foto Richtfest vom 15.09.2021 für die Lavendio Seniorenresidenz Hannover-Ricklingen, Vertreter Bauherrenschaft und Betreiber unter Richtkranz, Niedersachsen, ein Projekt der Cureus GmbH

Pressekontakt

Pressemitteilung

Laden Sie jetzt unsere
Pressemitteilung als PDF herunter